NaturEinKlang - Messe für Lebensfreude und Wohlbefinden - 24. + 25. Oktober 2020  
   
Startseite

Philosophie

Besucherinfo

Hygieneplan

Aussteller

Vorträge

Konzert

Ausstellerinfo

Presse

Bilder

Feedback

Anfahrt

Kontakt

Impressum

 

Hygieneplan


Allgemeine Regelung
zum Besuch und Teilnahme an der


NaturEinKlang 2020
Messe für Lebensfreude und Wohlbefinden


Generelle Sicherheits- und Hygieneregeln
aufgrund der Corona-Pandemie:


1.
Oberstes Gebot beim Besuch der Messe ist die Einhaltung des Mindestabstandes
von 1,5m zwischen Personen in allen Räumen, sowie beim Betreten und Verlassen
der Räumlichkeiten und auf Fluren, Gängen, Treppen und im Außenbereich.
Dies gilt für alle Messeteilnehmer, Dienstleister, Personal und Besucher.
Personen, für die im Verhältnis zueinander die allgemeine Kontaktbeschränkung
nicht gilt, haben die Abstandsregel nicht zu befolgen.

2.
Die allgemein gültigen Hygieneregeln sind einzuhalten, wie regelmäßiges Waschen
und Desinfizieren der Hände, Vermeiden von Niesen und Husten, Einhaltung der
Nies- und Hustetikette (in Armbeuge), usw.

3.
Die Aussteller, Besucher und Dienstleister, die den Veranstaltungsbereich betreten, werden
registriert (Name, Vorname, Wohnort, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, Zeitraum des
Aufenthaltes), um eine Kontaktpersonenermittlung im Falle eines nachträlich identifizierten
COVID-19-Falles unter Ausstellern, Besuchern oder Personal zu ermöglichen.
Eine Übermittlung dieser Informationen darf ausschließlich zum Zweck der Auskunftserteilung
auf Anforderung gegenüber den zuständigen Gesundheitsbehärden erfolgen.
Die Dokumentation wird so verwahrt, dass Dritte sie nicht einsehen kännen und die Daten
vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor unbeabsichtigtem Verlust oder
unbeabsichtigter Schädigung geschützt sind.
Die Daten müssen zu diesem Zweck einen Monat aufbewahrt werden, sofern die Daten
aufgrund einer anderen Rechtsgrundlage noch länger aufbewahrt werden müssen,
dürfen sie nach Ablauf eines Monats nach ihrer Erhebung nicht mehr zu dem in Satz 1
genannten Zweck verwendet werden.
Der Veranstalter hat die Betroffenen bei Erhebung der Daten entsprechend den Anforderungen
an eine datenschutzrechtliche Information gemäß Art. 13 der Verordnung (EU) 2016/679
in geeigneter Weise über die Datenverarbeitung zu informieren.

4.
In Innenräumen ist stets eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, unabhängig davon, ob
der Mindestabstand eingehalten werden kann. Die Veranstalter halten für den Bedarfsfall
ein Kontingent an Mund-Nasen-Bedeckungen an Eingängen bereit.

5.
Wenn sich das Infektionsgeschehen dauerhaft auf niedrigem Niveau stabilisiert, kann an
Messeständen am Tisch die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden, sofern der
Mindestabstand von 1,5 m sicher eingehalten werden kann. Der Aussteller hat in diesem
Fall die Kontaktdaten, bzw. die Nummer des Gesprächspartners separat zu erfassen.
Die Maskenpflicht wird im Lichte des aktuellen Infektionsgeschehens vor Öffnung des
Messe- und Kongressbetriebs von StMWi und StMGP überprüft.

6.
In Außenbereichen ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend, wenn
die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m nicht jederzeit zu gewährleisten ist.

7.
Personen, die glaubhaft machen können, daß ihnen das Tragen einer
Mund-Nasen-Bedeckung aufgrund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen
Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist, sind von der
Trageverpflichtung befreit.

Das Abnehmen der Mund-Nasen-Bedeckung ist zulässig, solange es zu Identifikationszwecken
oder zur Kommunikation mit Menschen mit Hörbehinderung oder aus sonstigen zwingenden
Gründen erforderlich ist.

8.
Ausschluss vom Besuch der Messeveranstaltung (Besucher und Ausssteller):
- Alle Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen.
- Alle Personen mit akuten, unspezifischen Allgemeinsymptomen und
respiratorischen Symptomen jeder Schwere.
- Sollten Aussteller oder Besucher in einer Messeveranstaltung während des Aufenthalts
Symptome entwickeln, die mit einer beginnenden COVID-19 Infektion in Verbindung stehen
könnten, haben diese umgehend das Gelände zu verlassen.

9.
Die Gesamtzahl der gleichzeitig auf dem Gelände anwesenden Personen ist durch geeignete
Maßnahmen zur Regulierung der Besucherzahl sowie der Steuerung der Zutrittsberechtigungen
für Servicepartner und Dienstleister zu überwachen.
- Es darf zur gleichen Zeit nicht mehr als ein Besucher je 10 m² Veranstaltungsfläche
zugelassen werden.
- In Warteschlangen oder im Wartebereich werden Maßnahmen zur Einhaltung der
Mindestabstände von 1,5 m ergriffen, z.B. durch Anbringen von Bodenmarkierungen.

10.
Personenansammlungen beim Betreten und Verlassen des Messegeländes und an besonderen
Anziehungspunkten sind durch entsprechende Wegführung (z.B. Einbahnstraßen,
Kennzeichnung von Türen und Abstandsmarkierungen) zu vermeiden.

11.
Türen sind soweit möglich offen zu halten oder mit automatischen Öffnungsmechanismen
zu versehen. Die Nutzung von Aufzügen ist zahlenmäßig, sowie ggf. hinsichtlich prioritärer
Personengruppen zu beschränken.

12.
Die Aussteller haben eine am Messestand anwesende Person als Ansprechpartner für die
Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln zu benennen.

13.
Ausstellern, Dienstleistern und Besuchern werden ausreichend Waschgelegenheiten,
mit Seifenspendern und Einmalhandtüchern (insbesondere in sanitären Einrichtungen),
sowie Desinfektionsmittelspender (insbesondere in Eingangsbereichen, sanitären
Einrichtungen, usw.) bereitgestellt.

14.
Der Veranstalter hat über ein Lüftungskonzept zur kontinuierlichen Belüftung der
Eingangsbereiche, der Messehallen und der Sitzungssäle ohne laufende Luftumwälzung
zu verfügen. Zur Gewährleistung eines regelmäßigen Luftaustausches ist die
Lüftungsfrequenz abhängig von der Raumgröße und Nutzung festzulegen.

15.
In Vortragsbereichen hat der Veranstalter durch geeignete Infektionsschutzmaßnahmen
(z.B. Zugangskontrollen, entsprechende Bestuhlung) sicherzustellen, daß grundsätzlich
ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Besuchern eingehalten werden kann. Es
darf zur gleichen Zeit nicht mehr als ein Besucher je 10 m2 Veranstaltungsfläche
zugelassen werden.

16.
Bei Messerestaurants und Verpflegungsstationen stellt der Veranstalter die Umsetzung
der jeweils aktuell gültigen branchenspezifischen Regelungen der Gastronomie,
insbesondere bzgl. Infektionsschutz und Hygienekonzept, sicher.


Verordnung der Bayerischen Staatsregierung
Hygienekonzept zur Wiedereröffnung von Messen,
Kongressen und Ausstellungen


Stand: 23. Juni 2020
Gesamtes Hygienekonzept
per PDF-Datei zum Ausdrucken:

Gesamtes Hygienekonzept


Hier noch einige interne Ergänzungen:

Die Registrierung der Besucher findet bei gutem Wetter vor der Stadthalle
statt. (siehe Formblatt unten)

Jeder Besucher der Messe bekommt beim Lösen der Eintrittskarte eine
fortlaufende Nummer. Nur diese Nummer gilt es zu registrieren beim Abnehmen
der Mund- und Nasen-Bedeckung bei der Beratung oder Behandlung am Platz.
Ihr braucht also keinen Namen registrieren. Einfach nur die Nummer und die
Zeit notieren, wie lange die Person bei euch am Stand war.

Alle Aussteller haben sich vor Beginn der Veranstaltung an der Kasse an beiden
Tagen einzufinden, damit wir wissen, wer da ist. Auch gilt es am Samstag ein
kleines Formblatt zu unterzeichnen, daß ihr von den Hygieneregeln in
Kenntnis gesetzt worden seid.

Aussteller können nur in einem gesunden Zustand bei der Messe mitwirken.
Bitte gebt mir umgehend Bescheid, wenn Ihr euch nicht wohl fühlt und nicht
mit dabei sein könnt. Es nützt niemanden, wenn ihr krank erscheint.

Bei den Vorträgen gilt das gleiche. Jeder, der einen Vortrag hält, hat die
Nummern der Besucher ebenfalls festzuhalten.

Es gilt die Einbahnregelung, d.h. es gibt nur einen Eingang in die Halle, durch den
die Besucher und Aussteller in die Halle gelangen können.

Die zwei Ausgänge befinden sich an der rechten Seite der Halle. Der Aufgang zu
den Vortragsräumlichkeiten darf nur in eine Richtung nach oben benützt werden.

Diese Einbahnregelung gilt auch in der Halle. Zeichen am Boden und Aufsteller in
der Halle geben die Laufrichtung vor und führen in einer gewissen S-Form durch
die komplette Halle.


Eine Bitte an alle Besucher:

Bitte druckt schon im Vorfeld das notwendige Datenerfassungsblatt
aus und bringt es am Tag eures Besuches ausgefüllt mit!
Das spart Zeit und erleichtert dem Personal an der Kasse
die notwendige Registrierung.

Datenerfassungsblatt
zum Besuch der
NaturEinKlang 2020 - Messe für Lebensfreude und Wohlbefinden
zum Ausdrucken per PDF-Datei:

Datenerfassungsblatt
für Besucher


Zur Zeit noch in Vorbereitung

__________________________________

Veranstalter:
Karl-Heinz Karmann
Imigstraße 28
93142 Maxhütte-Haidhof

Telefon:
0 94 71 / 9 03 78

Mobil:
01 72 / 8 21 94 71

E-Mail:
natureinklang@web.de
___________________________________


Rechtlicher Hinweis:

Alle auf der Messe ausgestellten Angebote,
Waren oder Dienstleistungen ersetzen
keine Betreuung durch Ärzte,
Heilpraktiker oder Psychotherapeuten,
wenn der Verdacht auf eine ernsthafte
Gesundheitsstörung besteht.
Die Informationen und Angebote sind
nach bestem Wissen und Gewissen der
Aussteller, sowie der Messeleitung dargestellt.
Messeleitung und Aussteller übernehmen
dennoch keinerlei Haftung für Schäden
irgendwelcher Art, die direkt oder
indirekt aus der Anwendung der Angebote,
Angaben oder Dienstleistungen entstehen.


Zurück zum Seitenanfang


   
  NaturEinKlang - Messe für Lebensfreude und Wohlbefinden - 24. + 25. Oktober 2020